Schaben-Köderfalle Imidasect

Anwendungszeitraum: Januar – Dezember

  1. Biozidprodukte vorsichtig verwenden.
  2. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen.

 

Artikelnummer: 4458 Kategorien: , , Schlagwort:

Schaben-Köderfalle (Imidasect)

Aktiv Gel

Zielinsekten:
Schaben (Blattella germanica, Blatta orientalis)

  • Schaben werden durch die Köderstoffe angezogen
  • was zur Vergiftung und Tod der Schaben innerhalb von 10 Tagen führt
  • wirkt gleichermaßen in allen Entwicklungsstadien – Larven, Nymphen oder
    erwachsene Schabe

Anwendungshinweise:
Vor der Behandlung sollten im betroffenen Bereich alle natürlichen Nahrungsquellen für Schaben (Abfall, Essensreste, etc.) entfernt werden, um die Aufnahme des Ködergels zu erhöhen. Wenden Sie das Gel auch zwischen Nahrungsquellen sowie warmen (<50 ° C) und feuchten geschützten Bereichen (Ecken, Risse, Spalten, Luftkanäle, hinter Fußleisten und Geräten, entlang von Rohren, unter Badezimmerarmaturen an.

Aufwandsmenge:
Deutsche Schabe (Blattella germanica) : Eine Falle je 7 m² Behandlungsfläche*.
Gemeine Küchenschabe (Blatta orientalis): Eine Falle je 5 m² Behandlungsfläche*

*Jede Falle enthält ca. 1,4 g Schaben-Ex Gel. Unter normalen Lagerbedingungen bleiben die Gel-Tropfen für ca. 2 Monate aktiv.

 

Zusätzliche Informationen

Art.-Nr. 4458
Inhalt: 2 Stück
EAN: 4015574002288
Zul.-Nr: DE-0008650-18
Wirkstoffe/
Inhaltsstoffe:
2,15 % Imidacloprid
Kennzeichnung:

Gefahrenhinweise: H410 Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. EUH208 Enthält 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-on. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Sicherheitshinweise: P273 Freisetzung in die Umwelt vermeiden. P391 Verschüttete Mengen aufnehmen. P501 Inhalt/Behälter autorisierter Abfallsammelstelle zuführen.

Gefahrenpiktogramm(e): GHS09Achtung

!Diese Produktinformationen ersetzen nicht die Beachtung der Gebrauchsanweisung!

Kennzeichnungselemente

Umweltgefährlich – ACHTUNG!

Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Enthält 1,2-Benzisothiazol-3(2H)- on. Kann allergische Reaktionen
hervorrufen. Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Verschüttete Mengen aufnehmen. Inhalt/Behälter autorisierter
Abfallsammelstelle zuführen.