Zucchini

Zucchini (Cucurbita pepo var. giromontiina)

 

Herkunft:
Östliches Mittelmeer

Saatzeit:
Ab Mitte April einzeln in Torfquelltöpfen auf der Fensterbank

Pflanzzeit:
Nach den Eisheiligen (Mitte Mai) ins Freiland

Pflanzabstand:
120 cm zwischen den Pflanzen, 120 cm zwischen den Reihen

Ansprüche:  
Zucchini brauchen einen sonnigen, luftigen Standort und gut gedüngten (Mist oder Kompost), lockeren  Boden. Man kann sie auch – falls sonnig gelegen –  wie alle anderen Kürbissorten direkt auf den Komposthaufen pflanzen.

Ernte
Nach etwa 16–24 Wochen, wenn sie maximal 10–12 cm lang sind.

Besonderheiten
Zucchini sind einhäusig, allerdings getrennt-geschlechtlich, d. h. man findet an einer Pflanze weibliche und männliche Blüten. An den weiblichen Blüten bilden sich Früchte, die männlichen Blüten  kann man z. B. mit Reis füllen oder in Teig ausbacken. Sehr jung schmecken Zucchini nussartig und zart, ältere mehr und mehr holzig. Zucchini können bis zu einem halben Meter lang werden, sind dann aber ziemlich ungenießbar.

 

 

Händlersuche!

Pin It on Pinterest

Share This