Stauden

Die Vorteile der Stauden

Stauden lassen durch ihre Vielfalt an Formen und Farben kaum Wünsche offen. Und sie werden häufig von Jahr zu Jahr größer, schöner, üppiger oder blühwilliger. Doch man kann sie leider nicht ganz sich selbst überlassen. Zum einen müssen Standortansprüche (insbesondere Besonnung) beim Pflanzen beachtet werden. Jeder Gärtner kennt die Zeichen für Sonne, für Halbschatten und für Schatten auf den kleinen »Ausweiskärtchen«, die beim Kauf an den Containern angebracht sind oder die Pflanz-Orientierung in Katalogen erleichtern. Doch auch die weiteren Informationen wie Düngung, Blütezeit und Farbe sollten beachtet werden.
Damit Stauden wirklich alljährlich schön blühen, sollte man abgeblühte Blütenstände entfernen. Die Energie geht dann in die Wurzel und nicht in die Samenbildung, die ja bei Stauden nicht nötig ist. Stauden alle paar Jahre mit einem scharfen Spaten oder mit der Hand teilen, das »verjüngt« die Pflanzen.  
Stauden sind im Allgemeinen sehr robust und werden selten von Krankheiten heimgesucht, aber fast alle bekommen hin und wieder Blattläuse. Nehmen diese überhand, ist es ratsam eine Bekämpfung durchzuführen, um die Pflanze zu schützen. Es gibt verschiedene Mittel in verschiedenen Formulierungen, die den gewünschten Erfolg erzielen können. Sprühmittel wie z.B. Dimeton Blattlaus-Spray aus der Dr. Stähler Gartenapotheke sind einfach sehr anzuwenden. Sie können jedoch auch während der Düngung bzw. des Umtopfens ihre Stauden gegen Blattläuse gleich mitbehandeln, indem sie ein Präperat der Dr. Stähler Mospilan-Familie verwenden. Diese versorgen Ihre Pflanzen nicht nur mit den wichtigsten Nähstoffen, sondern schützen sie effektiv gegen Blattläuse und andere saugende Insekten.

 

 

Händlersuche

Pin It on Pinterest

Share This