Schwebfliegen

Erkennbar am kunstvollen Flug

Schwebfliegen werden wegen ihres gelbschwarz gestreiften Hinterleibs oft mit Wespen verwechselt. Doch sie können nicht stechen und haben sich nur ein gefährlich wirkendes Kostüm zugelegt, damit man sie in Ruhe Nektar suchen lässt. Schwebfliegen erkennt man an ihrem kunstvollen Flug: Wie kleine Hubschrauber  verharren sie sekundenlang reglos über einer Blüte,  um sich dann plötzlich niederzulassen oder sich ebenso plötzlich zu drehen und weiterzufliegen. Die Larven der Schwebfliege (sie sehen aus wie winzige durchsichtige Nacktschnecken) fressen bis zu 500 Blattläuse.

Pin It on Pinterest

Share This