Blattgemüse

Kopf- / Eissalat und Weißkohl

Kopf- und Eissalat (Lactuca sativa var. capitata)

Herkunft:
Südeuropa

Saatzeit:
Im Februar/März auf der Fensterbank.

Pflanzzeit:
Ab März bis in den August.

Pflanzabstände:
30 cm zwischen den Pflanzen, 30 cm zwischen den Reihen
Ansprüche: Salat braucht schweren oder lehmigen, aber lockeren und humosen Boden. Er sollte vorzugsweise morgens gegossen werden. Vorsicht mit Mineraldüngung, Salat ist sehr salzempfindlich.

Ernte:
Nach 4–6 Wochen (Kopfsalat), bzw. nach 8 –12 Wochen (Eissalat)
Besonderheiten: Manche Salatsorten reagieren je nach Tageslänge mit Blütenbildung und »Schießen«. Daher auf Saatzeiten auf der Samentüte achten. Die kreuzblättrigen oder roten Sorten sind oft knackiger und und 1-2 Tage im Kühkschrank haltbar.

 

Weißkohl (Brassica oleracea convar. capitata f. alba)

Herkunft:
Küsten Mittel- und Südeuropas

Saatzeit:
Ins Freiland von April bis Juni, zur Anzucht unter Glas von Februar bis April.

Pflanzzeit:
Mai bis Juni

Pflanzabstände:
50–60 cm zwischen den Pflanzen, mindestens 50 cm zwischen den Reihen

Ansprüche:
Kohl liebt einen sonnigen bis halbschattigen, lockeren und nährstoffreichen Boden. Kohl verträgt organische Düngung wie Kompost und Mist sehr gut.

Ernte:
Frühsorten 10–16 Wochen, Spätsorten 16–22 Wochen

Besonderheiten:
Ganz ähnliche Ansprüche wie Weißkohl haben auch Rotkohl und Wirsing. Jeder Kopfkohl kann im Winter einfach in Torf oder Sand in einem frostfreien Raum eingelagert werden. Mit seinem hohen Vitamin-C-Gehalt und Ballaststoffanteil gehört Kohl zu den gesündesten Wintergemüsen.

Händlersuche!

Pin It on Pinterest

Share This