Glyfos Unkraut-Frei

Anwendungszeitraum: April – Oktober

  1. Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden.
  2. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.
Kategorien: , Schlüsselwort:

Glyfos Unkraut-Frei

Beschreibung:
Glyfos Unkraut-Frei beseitigt rasch und sicher Unkraut-Aufwuchs einschließlich ausdauernder Wurzelunkräuter wie Disteln, Löwenzahn und Quecke. Zur Unkrautbekämpfung auf Wegen und Plätzen mit Holzgewächsen, zur Kulturvorbereitung vor der Neuansaat von z.B. Blumenbeeten oder zur Beseitigung alter Rasenflächen vor der Neuanlage und unter Obstbäumen. Wird über die Blätter in die Wurzel transportiert und wirkt umso besser, je wüchsiger das Unkraut ist. Schafft im Boden kein herbizides Depot, so dass nach dem Einsatz unmittelbar gepflanzt oder gesät werden kann.
10 ml reichen für 20 m².

Eigenschaften:

  • Rasche und sichere Beseitigung von Unkraut-Aufwuchs einschließlich ausdauernder Wurzelunkräuter wie Disteln, Löwenzahl und Quecke
  • Zum Einsatz im Hausgarten auf unbefestigten Wegen und Plätzen (PflSch AnwVo beachten!) und zur Kulturvorbereitung vor der Neuansaat von Blumenbeeten oder der Neuanlage von Obstanlagen
  • wird über die Blätter in die Wurzel transportiert und wirkt besonders bei stark wüchsigem Unkraut. Sofortiges Säen und Pflanzen nach dem Einsatz möglich, da kein herbizides Depot geschaffen wird

Gebrauchsanweisung:
Wege und Plätze mit Holzgewächsen (Freiland)
Gegen Ein- und Zweikeimblättrige Unkräuter 5 ml/10 m² spritzen in 200 – 400 ml Wasser mit Abschirmung Anwendungszeitpunkt: Während der Vegetationsperiode, ab Pflanzjahr, max. 2 Anwendungen in der Kultur bzw. je Jahr.

Obstbäume (Freiland)
Kernobst:
Gegen Ein- und Zweikeimblättrige Unkräuter 5 ml/10 m² spritzen in 200 – 400 ml Wasser
Anwendungszeitpunkt: im Frühjahr oder Sommer ab Pflanzjahr, max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. je Jahr.

Steinobst:
Gegen Ein- und Zweikeimblättrige Unkräuter 5 ml/10 m² spritzen in 200 – 400 ml Wasser
Anwendungszeitpunkt: im Frühjahr bis Ende Mai ab Pflanzjahr, max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. je Jahr.

Wichtiger Hinweis: Grüne Pflanzenteile (Blätter, Triebe, grüne Rinde) der Obstbäume dürfen auf keinen Fall direkt oder durch Abdrift getroffen werden.

Zierpflanzen (Freiland)
Gegen Ein- und Zweikeimblättrige Unkräuter 5 ml/10 m² spritzen in 200 – 400 ml/m² Wasser
Anwendungszeitpunkt: Während der Vegetation bzw. vor Kulturbeginn, max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. je Jahr.

Ziergehölze (Freiland)
Gegen Ein- und Zweikeimblättrige Unkräuter, Holzgewächse 0,3 ml/m² spritzen in 20 – 40 ml/m² Wasser mit Spritzschirm

Anwendungszeitpunkt:
Mai bis Juni, ab Pflanzjahr, max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. je Jahr ab mindestens 15 cm Unkrauthöhe.

Ziergehölze (ausgenommen Douglasie, Lärche; Freiland)
Gegen Ein- und Zweikeimblättrige Unkräuter, Holzgewächse 0,3 ml/m² spritzen in 20 – 40 ml/m² Wasser mit Spritzschirm

Anwendungszeitpunkt:
September bis November, nach Abschluss des Kulturpflanzenwachstums, max. 1Anwendung in der Kultur bzw. je Jahr.

Rasen (Freiland)
Zur Beseitigung von Bewuchs zur Kulturvorbereitung, z.B. alte Grasnarbe, zur Erleichterung der Rasenneueinsaat mit nachfolgendem Umbruch. Gegen Ein- und Zweikeimblättrige Unkräuter 0,4 ml/m² in 20 – 40 ml/m² Wasser spritzen

Anwendungszeitpunkt:
Während der Vegetation, vor der Saat, max. 1 Anwendung in der Kultur bzw. je Jahr. Behandelten Aufwuchs (Abraum vor der Neuansaat) weder als Futter noch als Einstreu bei der Kleintierhaltung verwenden. (VV551)

Wichtiger Hinweis (Zierpflanzen, Rasen):
Vorsicht bei benachbart wachsenden Kulturpflanzen, da Schäden möglich.Behandlung beseitigt alte Grasnarben bzw. Pflanzenbewuchs. Deshalb nicht zur flächenhaften Spritzung einsetzen, wenn nur Rasenunkräuter oder Unkraut zwischen Zierpflanzen beseitigt werden sollen! Die Bodenbearbeitung kann nach Wirkungseintritt (ca. zwei Wochen) erfolgen. Wirkungsspektrum Gute Wirkung gegen ein- und zweikeimblättrige Unkräuter (Ungräser) einschließlich mehrjähriger Arten wie z.B. Brennnesseln, Disteln, Löwenzahn, Schachtelhalm, Taubnessel, Vogelmiere, Wegerich, Rispengras, Quecke. Nicht ausreichende Wirkung gegen: Giersch (Dreiblatt), Mauerpfeffer und Salbeigamander, Acker- und Sumpfschachtelhalm.

Pflanzenverträglichkeit:
Glyfos Unkraut-Frei darf nicht mit Kulturpflanzen in Kontakt kommen.

Bienengefährlichkeit:
(B4) (NB6641) Nicht bienengefährlich

!Diese Produktinformationen ersetzen nicht die Beachtung der Gebrauchsanweisung!

Zusätzliche Information

1.Packung:

50 ml Flasche mit Dosierbecher

2. Packung:

100 ml Flasche mit Dosierbecher

3. Packung

250 ml Flasche mit Dosierbecher

Zul.-Nr.:

024162-77

Wirkstoffe:

360 g/l Glyphosat (30,9 Gew.-%)

EAN-Code

4 012879 051126 – 50 ml (Art.-Nr.: 5112)
4 012879 051188 – 100 ml (Art.-Nr.: 5118)
4 012879 051195 – 250 ml (Art.-Nr.: 5119)

Kennzeichnungselemente

Umweltgefährlich – ACHTUNG!

Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung. Verschüttete Mengen aufnehmen. Entsorgung des Inhalts/des Behälters gemäß den örtlichen/regionalen/nationalen/internationalen Vorschriften. Enthält POE-Tallowamin.
Kann allergische Reaktionen hervorrufen. Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt ist die Gebrauchsanleitung einzuhalten. Verpackung darf nicht wieder verwendet werden.